Pyrmont II scheint zum Ende der Hinrunde noch einmal so richtig in Fahrt zu kommen. Nach dem Sieg bei Tündern II in der letzten Woche, schlug die Loges-Elf nun auch den VfB Hemeringen mit 2:1. Dabei starteten die Kurstädter gar nicht gut in die Partie, Hemeringen ging nach fünf Minuten in Führung. „Da haben wir in der Abwehr gepennt, das Tor entstand nach einem Einwurf für uns“, haderte Trainer Christopher Loges mit dem frühen Gegentor. In der Folge waren die Pyrmonter zwar überlegen, jedoch ohne selber zu klaren Torchancen zu kommen. In Minute 40 war es schließlich Luca Fleischmann, der einen direkten Freistoß im Hemeringen Tor versenkte. Mit dem 1:1 ging es in die Pause. Die Pyrmonter kamen gut aus der Kabine, vergaben aber durch Tom Dörries (47.) und Christian Barhold (60.) gute Chancen auf die Führung. Schließlich bekamen die Hausherren aber in der 67. Minute einen Strafstoß zugesprochen, den Luca Fleischmann eiskalt verwandelte und seine Mannschaft mit 2:1 in Führung brachte. „In der Folge haben wir dann viele Chancen gehabt, das Spiel schon früher zuzumachen. Das gelang uns aber leider nicht und so blieb es bis zum Ende spannend“, so Loges weiter, der abschließend Tom Dörries hervorhob.
Tore: 0:1 (5.), 1:1 Luca Fleischmann (40.), 2:1 Fleischmann (67./Strafstoß).

 

quelle: awesa.de