Da auf dem Sportplatz aktuell wenig läuft, beantwortet Peter mal ein paar Fragen 😀

 

1. Andreas hat sich gewünscht, dass Du noch lange deine „Super Arbeit“ weiter machst. Wie lange willst Du seinen Wunsch erfüllen?
Über das Kompliment von Andreas Kauschke freue ich mich natürlich. Nach über 20 Jahren im Vorstand wäre es eigentlich an der Zeit, mal anderen das Feld zu überlassen 😉 Zur Zeit habe ich aber noch viel Bock und will versuchen, etwas zu bewegen und den Verein, der mir viel bedeutet, zukunftssicher aufzustellen.

2. Wie bewertest Du die bisherige Saison bezogen auf …

… die I. Herren
Die Saison war sicher alles andere als optimal, auch wenn es mir trotz der auf den ersten Blick „leichteren“ Staffel“ von Anfang an klar war, dass alles gut laufen muss, um unter die ersten Vier zu kommen. Die Gründe müssen nicht weiter aufgeführt werden, es ist wichtig, dass alles aufgearbeitet wurde und die richtigen Schlüsse daraus gezogen werden. Trotz der Schwere der Aufgabe vertraue ich dem Team und glaube an den Klassenerhalt!

… die II. Herren
Michael Lauke hat mal wieder einen riesen Job gemacht und mit seinen Jungs unter diesen Umständen das Maximum herausgeholt, mit voller Kapelle wäre sicher ein Platz unter den Top 3 möglich gewesen. Die Entwicklung des Teams und gerade der große Zulauf an jungen Spielern spricht für die gute Arbeit. Auch hier glaube ich an den Klassenerhalt.

… die III. Herren
Bei unseren Elitekickern ist sicher noch Luft nach oben und es wäre wünschenswert, wenn einige die Begeisterung, die sie gemeinhin in der dritten Halbzeit haben, erst einmal aufbringen würden, um an der ersten teilzunehmen 😉 Andreas Kauschke kann ein Lied von der Einstellung mancher Akteure singen, letztlich hat er es aber immer geschafft, ein Team aufzustellen, was dann auch geliefert hat.

… die Jugendabteilung?
Hier galt es zunächst, einige Dinge neu zu sortieren und auch Vertrauen zurückzugewinnen. Beides ist unserem neuen Jugendleiter Uwe Streicher aus meiner Sicht gelungen, so dass wir auf einem guten Weg sind. Mittelfristig wird der Weg nur über Kooperationen mit anderen Vereinen gehen, ob schon zur neuen Saison, werden die nächsten Monate zeigen. Wünschenswert wäre aber noch mehr Engagement aus dem Aktivenbereich.

3. Wo kannst Du mit den Jungs heute noch mithalten?

Beim Diskutieren 😊 (Anm. der Redaktion: Peter ist bei den VfB Runners, der Laufgruppe der I. Herren, mit insgesamt 221,0 km unter den Top 3 Läufern 😉)

4. Was war für die größte Überraschung in 2020, bezogen auf den VfB?

Der Umstand, wie gut der Verein durch die Coronakrise gekommen ist. Es gab so gut wie keine Austritte seitens der Mitglieder und der Zuspruch bei Fans und Sponsoren ist ungebrochen! Dies ist alles andere als selbstverständlich und zeigt, wie die VfB-Familie tickt!

5. Wenn Du etwas aus dem Nähkästchen der Vorstandsarbeit plaudern würdest. Was würdest Du uns verraten?

In den vielen Jahren gab es sicher viele Momente, die erwähnenswert gewesen wären. Einer ist mir persönlich ganz besonders in Erinnerung geblieben und das war im Sommer 2013, wo der Verein drohte, ohne 1. Vorsitzenden dazustehen und es buchstäblich in letzter Minute gelang, mit Tobias Friedrich einen Nachfolger zu finden.

Wenn ich einmal aufhöre, werden mir sicher die oft stundenlangen Diskussionen in den Sitzungen fehlen, ganz besonders der liebevolle Umgang zwischen Moni und Chef 😉

6. Was beschäftigt Dich aktuell am meisten?

Corona ist wie bei vielen auch bei mir das beherrschende Thema, auch wenn man es gerne ausblenden möchte. Natürlich auf den VfB bezogen, wann und wie geht es weiter und schaffen alle Teams die gesteckten Ziele, insbesondere I. und II.Herren den Klassenerhalt?

7. Was fehlt Dir im Verein und warum?

Aufgrund der aktuellen Situation fehlen natürlich besonders die sozialen Kontakte zu Trainern, Spielern, Fans und auch meinen Vorstandskollegen. Insgesamt würde ich mir wünschen, dass sich noch mehr Aktive aus dem Herrenbereich im Verein engagieren würden, auch wenn dies schon besser geworden ist. Jeder kann auch mit wenig einen Beitrag leisten und viele Hände schaffen viel … ein 5er für’s Phrasenschein 😊

8. Wo geht die nächste Reise der „vereinseigenen Reisegruppe“ hin?

Die Frage beschäftigt die VfB-Reiseagentur natürlich schon seit langem, gerade, wo wir derzeit doch alle wieder mal wegwollen. Ich könnte mir Slowenien oder Montenegro vorstellen, gern aber auch Portugal.

9. Mit welchem Tier würdest du den VfB Hemeringen vergleichen und warum?

Vielleicht ist der VfB vergleichbar mit einer Pinguinkolonie: manchmal etwas behäbig, wenn es um neue Dinge geht, wenn man aber in seinem Metier ist, sprich, Entscheidungen zu treffen hat, dann geht es meist sehr schnell. Insgesamt aber eine starke Gemeinschaft, wo jeder akzeptiert ist und man respektvoll miteinander umgeht.

10. Welcher Song sollte Deiner Meinung nach beim Einlaufen gespielt werden?

Bei meinem „speziellen“ Musikgeschmack werden viele sicher hoffen, dass das nie berücksichtig wird 😉 Aber wenn ich schon gefragt werde:

Fat Boy Slim – Right here, right now
Wolfmother – The joker and the thief
Beatsteaks – Break down

11. Welche Frage hast du an Finn Ganser?

Hörst du auf zu rauchen, wenn der Verkauf von losem Tabak eingestellt wird?