Die SG Königsförde/Klein Berkel ist in der Gruppe F mit einem Überraschungssieg gestartet. Bei sommerlichen Temperaturen setzten sich die Hummetaler gegen den Kreisligisten VfB Hemeringen durch. Die Gastgeber nahmen vom Anpfiff weg das Zepter in die Hand und waren das aktivere Team. Doch der erste Treffer des Nachmittags sollte dem VfB gelingen. Nach einem Konter war Cedric Klein vor dem SG-Gehäuse eiskalt und beförderte das Spielgerät zum 1:0 in die Maschen. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs erzielte Danijel van der Linde den verdienten Ausgleich. Neun Minuten nach Wiederanpfiff war erneut van der Linde zur Stelle, ehe acht Minuten später Leotrim Berisha für die frühe Vorentscheidung sorgte. „Es war von beiden Seiten kein überragendes Spiel. Am Ende hat man gesehen, dass Hemeringen in der Vorbereitung noch nicht so weit ist wie wir. In der letzten Viertelstunde haben wir sehr schlecht gespielt. Unterm Strich war es ein verdienter Sieg“, resümierte SG-Trainer Artjom Grincenko.
Tore: 0:1 Cedric Klein (13.), 1:1 Danijel van der Linde (45+2), 2:1 van der Linde (54.), 3:1 Leotrim Berisha (62.).

Quelle: AWesA

Aufstellung: Fabrizius – Liebert, Michaelis, Lukaschenko, Ganser – Klein, Nulle, Oberkötter, Görlitz – Fauth, Hoppe
Einwechselspieler: Krüger, J. Ringleff, Becker, Homeier