Diesen Saisonstart hatten sich die Lauensteiner anders vorgestellt. „Hemeringen hat heute verdient gewonnen. Sicherlich haben bei uns einige wichtige Spieler gefehlt, aber das ist keine Ausrede. Inklusive der Vorbereitung war dieses Spiel das bisher schlechteste seit der Corona-Pause“, bemängelte MTV-Trainer Stefan Gluba die Leistung seiner Elf – und zollte dem Gegner auf der anderen Seite Respekt: „Während wir keinen Druck nach vorne entwickeln konnten, hat Hemeringen sich mehr und mehr in die Partie gebissen. Sie waren die bessere Mannschaft.“ Gavin Beal brachte die Hemeringer in der 19. Minute in Front. Mit Eintritt in die Schlussphase erzielte Maximilian Ringleff das vorentscheidende 2:0. Für den VfB war es hingegen ein gelungener Auftakt in eine schwierige Spielzeit. Trainer Marco Blana gab als Saisonziel den Klassenerhalt aus – für diese Aufgabe hat seine Mannschaft die ersten drei Punkte geerntet.
Tore: 0:1 Gavin Beal (19.), 0:2 Maximilian Ringleff (75.).

Quelle: AWesA