Souveräner Sieg für den TSV Grohnde im Heimspiel gegen den VfB Hemeringen! Bereits nach fünf Zeigerumdrehungen klingelte es zum ersten Mal im Gehäuse der Gäste. Nach einem Eckball der Grohnder netzte Brian Niebisch per Kopf ein. „Wir hatten bereits in den ersten vier Minuten zwei ganz dicke Dinger. Deswegen ging die frühe Führung total in Ordnung“, so Grohndes Spielertrainer Christopher Thomas. Eine Kopie des ersten Tores folgte dann ein paar Minuten vor dem Seitenwechsel. Der Torschütze trug dieses Mal jedoch den Namen Christopher Neuwald. Mit der 2:0-Führung ging es dann in die Kabinen. Den besseren Start nach dem Pausentee erwischten jedoch die Gäste. Philipp Nulle brachte seine Farben zurück in die Partie. Zehn Minuten später war die Messe dann jedoch gelesen, als Spielertrainer Thomas den alten Abstand wiederherstellte. „Das 2:1 fiel quasi aus dem Nichts. Hemeringen hat viele lange Bälle gespielt, ohne aber wirklich einen Abnehmer zu finden. Nach dem 2:1 haben sie natürlich nochmal ihre Chance gewittert, hier einen Punkt mitzunehmen, aber wir haben sehr wenig zugelassen“, skizzierte Thomas. Den Schlusspunkt setzte Cayan Altuntas, der kurz vor Schluss das 4:1 markierte. „Ein Lob gilt vor allem dem Schiedsrichter-Team um Mark Lorenz. Die haben wirklich einen klasse Job gemacht heute“, so Thomas abschließend.
Tore: 1:0 Brian Niebisch (5.), 2:0 Christopher Neuwald (38.), 2:1 Philipp Nulle (63.), 3:1 Christopher Thomas (74.), 4:1 Cayan Altuntas (89.).

Quelle: AWesA