Am vergangenen Freitag fand das diesjährige vereinsinterne Hallenturnier der Herren des VfB´s statt. Sage und schreibe 40 Spieler waren im Einsatz. Zur Mischung aus aktiven Spielern, der Ersten, Zweiten und Dritten Herren, gesellten sich auch Altaktive, wie Ex-Coach Thilo Klotz, die Stiller-Brüder und Freunde. Sie alle schnürrten sich noch einmal die Stiefel beim VfB Budenzauber. In zwei Gruppen wurde jeweils zweimal gegeneinander gespielt. Die beiden Gruppenersten spielten anschließend über Kreuz die Halbfinals aus. Im Finale wurde der Turniersieger ausgespielt. Die Teams wurden frei zugelost, wobei die Cracks der Ersten in den Teams gesetzt waren. In denkwürdigen Zweikämpfen und torreichen Spielen, stand eines jedoch immer im Vordergrund; der Spaß. Die Sieger der Herzen waren bereits nach wenigen Spielen schnell gefunden. Die „Kerger Oldstars“, das Team um Kapitän, Hauptsponsor und Motivator der Truppe, Mathias Kerger, nahmen diese Rolle schnell ein. Als dann im letzten Spiel der Truppe „Henni“ Stiller noch den ersten Treffer für die Mannschaft erzielte, war der Jubel entsprechend riesig. Im 9-Meter-Schießen um Platz 5 war es eben dieser Matthias, der den entscheidenden Schuss von Max Krüger eisern mit der Schulter parierte und zum Helden des Team avancierte. Im 9-Meter-Schießen um Platz 3, konnte sich das Team um Ceddi Klein mit 1:0 gegen den 1.FC Modeste um Lars Michaelis durchsetzen, der sogar beim ersten Treffer die „Modestebrille“ ausgepackt hatte. Im Finale war es dann das Team „FCBFC“ um Karsten Wieneke, welches am Ende der Spielgemeinschaft „HFW“ die Grenzen aufzeigte. Es war ein Hauch von Maracana 2014 in der Hemeringer Turnhalle. Mit 1:7 wurden die HFW´ler um Jan Liebert in die Schranken verwiesen. In der Nachbesprechung wurden diverse Spielzüge und weitere Highlights des Turniers diskutiert. Trotz des stürmischen Wetters draußen, wurde das Turnier gut angenommen. Alle beteiligten hatten eine menge Spaß.

Wir freuen uns auf 2023, wenn wieder in der Hemeringer Turnhalle gezaubert wird.