„Ein rabenschwarzer Tag“, meinte VfB-Sprecher Michael Albrecht nach der 1:5-Pleite gegen den bereits feststehenden Absteiger aus Rohden. „Rohden hat gut gespielt und viel mehr in dieses Spiel investiert. Sicherlich sind wir schon gefühlt im Sommermodus und es haben einige wichtige Spieler gefehlt, die wir kaum ersetzen können, aber das ging Rohden aufgrund einer Hochzeit ebenso. Das ist keine Entschuldigung für die heutige Leistung.“ Nach einem torlosen ersten Durchgang drehten die Rohdener plötzlich auf: Julian Liebe und Dennis Meier trafen zum 2:0 für den TuS. Zwar verkürzte Luca Braehmer auf 1:2, doch das tat dem Rohdener Sturmlauf keinen Abbruch. Liebe vollendete seinen Dreierpack zum 4:1 und Christoph Wehrhahn sorgte schließlich für den 5:1-Endstand. Albrecht sagte abschließend: „Der Sieg geht in der Höhe für Rohden in Ordnung. Sie waren heute einfach besser.“
Tore: 0:1 Julian Liebe, 0:2 Dennis Meier, 1:2 Luca Braehmer, 1:3 Liebe, 1:4 Liebe, 1:5 Christoph Wehrhahn.

Quelle: www.awesa.de