Wochenvorschau

Terminankündigungen


Spieltermine findet ihr im VfB Kalender

Anmeldung




Ihr wollt aktiv an der Homepage mitarbeiten? Z.Bsp. Beiträge einstellen?

Dann wendet euch für einen Login bitte an den Webmaster.

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
50 Plus PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Allgemein

Im VfB-Kurier Saisonheft 2010/2011 wurde das „50 plus“-Team erstmalig vorgestellt. Inzwischen sind ein paar Jahre vergangen und viele Aktionen konnten zur Zufriedenheit aller Beteiligten durchgeführt werden, die da u.a. waren:

· Fahrradtouren mit unterschiedlichen Zielen

· Ausrichtung des jährlich stattfindenden Skat- und Knobelturniers

· die Teilnahme am Bosselturnier des TV Hemeringen

· Wanderung „rund um Hemeringen“ traditionell am 3.Oktober

· Winterwanderung nach Wahrendahl zu Otto Hoppe

Bei allen Einladungen, Aktionen und Veranstaltungen waren die „50 plus“ - Teilnehmer mit Spaß und Begeisterung bei der Sache. Eine noch größere Resonanz und Teilnehmerzahl würden wir sehr begrüßen. Vielleicht wecken wir hiermit das Interesse derjenigen, die bislang noch nicht dabei waren.

Auf allgemeinen Wunsch hat sich das „50 plus“-Team neu eingekleidet. Es wurden rote Jacken/Westen und weißer Aufschrift gekauft. Geliefert wurden die Jacken von der Fa. Intersport Henkel – Lemgo.

Die Rückenseite ziert die Aufschrift und das Motto der "50 Plus"-Riege: VfB Hemeringen „ 50 plus“ ... die dürfen das !!

Das „50 plus“-Team wünscht dem VfB weiterhin alles Gute, sportlichen Erfolg und den „50 plus“-Mitgliedern, dass sie sich bei uns stets wohlfühlen mögen.

 

Das „50 plus“-Team:



Gerhard Oehlert, Rainer Heuer,
Torsten Hünermund, Gerhard Bültemeier, Wilfried Berlips, Dieter Pyzik


Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Bericht über die Aktivitäten von "50plus"

„Neue Wege gehen mit 50plus“, so lautete die Überschrift zu einer Informationsveranstaltung mit Frühschoppen für VfB-Mitglieder am 6. September 2009 im VfB-Sportheim. In der Auftaktveranstaltung bei guter Resonanz wurden unter der Leitung des ehemaligen VfB-Vorsitzenden Gerhard Oehlert zunächst die Ziele von 50plus vorgestellt. Seine Idee war, den ehemaligen aktiven VfB-Kickern ab dem 50. Lebensjahr zu zeigen, dass sie nicht nur Beitragszahler sind, sondern ihnen vielfältige Angebote anzubieten und unterschiedliche Interessen abzudecken. Die Vorstellungen gingen über Radtouren, Wanderungen, Dampferfahrten, Skatturniere Busfahrten, Grillabende und Besichtigungen.

Gerhard Oehlert konnte an dieser Infoveranstaltung gleich mehrere Mitglieder für sein 50plus-Team gewinnen. Gründungsmitglieder waren Gerhard Oehlert, Jürgen Jonas, Rainer Heuer, Wilfried Berlips, Andreas Buyni und Paul Köhler.

Die erste Veranstaltung fand bereits am 25. Oktober statt. Die Tour führte mit dem Bus zur Schillat-Höhle. Nach der Besichtigung und anschließender Kaffeepause und Wanderung bis zur Pappmühle schloss sich danach im Sportheim zum gemütlichen Tagesausklang ein zünftiges Abendessen bei „Sepp“.an

Die nächste Veranstaltung ließ nicht lange auf sich warten, eine Winterwanderung nach Wahrendahl zum Sportkameraden Otto Hoppe wurde für den 20. Februar 2010 organisiert, eine auch zur Tradition gewordene Wanderung.

Am 11. September 2010 fand die erste organisierte Radtour statt. Sie führte über die Fuhlener Weserbrücke entlang des Weser-Radweges

mit kleinen Zwischenstopps bis zum Grohnder Fährhaus. Die Rückfahrt erfolgte mit dem Schiff „Flotte Weser“ nach Hameln und von dort mit dem Fahrrad nach Hemeringen zurück.

Eine organisierte Fahrradtour zu unterschiedlichen Zielen wie z.B. nach Rinteln oder rund um das Steinhuder Meer o. ä. gehören zum festen Jahresprogramm. Die Resonanz ist sehr groß, so sind mittlerweile Radler aller Altersgruppen, teils ganze Familien mit kleinen Kindern dabei.

Eine weitere Veranstaltung hat sich zur Tradition entwickelt: die „Hemeringer Grenzbeziehung“. Immer am 3. Oktober führen neu ausgearbeitete Wanderrouten rund um Hemeringen. Ein Verpflegungswagen der III. Herren- Mannschaft des VfB begleitet die Wanderer in all den Jahren und sorgt an unterschiedlichen Haltepunkten für die Verpflegung und somit die nötige Kondition.

Großen Anklang findet jedes Jahr das im Februar oder März organisierte Skat-und Knobelturnier. Waren beim 1. Turnier im Jahr 2012 noch 22 Spieler im Einsatz, so waren es im Jahr 2017 schon 43 Spieler. Diese Teilnehmer finden den Weg ins Sportheim nicht nur aus dem Umkreis von Hemeringen, sondern auch aus dem Landkreis bis nach Bad-Pyrmont. Nicht nur die harmonische Atmosphäre und das gemütliche Miteinandersondern auch die von Heiner Heusing zusammengestellten qualitativ hochwertigen Preise zieht es die Teilnehmer immer wieder zu dieser Veranstaltung.

Dieses ist nur ein kleiner Auszug der seit 2009 durchgeführten Aktivitäten, die sich mittlerweile großer Beliebtheit erfreuen und mit ihrem Programm für jedermann etwas bieten.



Fahrradtour um das Steinhuder Meer 2015     Wanderung "Rund um Hemeringen" 2016      Organisationsteam Skat-und Knobelturnier 2017

 

Fahrt zur Schillathöhle 2009


 

 

Fahrradtour zum Grohnder Fährhaus mit Schifffahrt zurück nach Hameln 11. September 2010

 

 

1. Winterwanderung nach Wahrendahl 2010


 

 

Grenzbeziehung Hemeringen 3. Oktober 2011


 

 

Radtour nach Rinteln 2012

Eine Gruppe von 23 Mitgliedern 50plus des VfB startete am Wochenende zu einer unterhaltsamen Radtour entlang der Weser. Das 50plus-Team um Gerhard Oehlert hatte die Tour geplant. Vom Treffpunkt in Hemeringen führte die Tour über Fuhlen und Hessisch-Oldendorf zum 1. Etappenziel, der Schutzhütte am Fähranleger in Großenwieden. Hier wartete bereits der Verpflegungswagen, um die Radler nach einer kurzen Regenpause zu versorgen. Das nächste Etappenziel war Rinteln. Im Biergarten „Am Weseranger“ wurde eine kleine Mittagspause eingelegt, bevor es gut gelaunt zurück ging über Exten zur Grillhütte in Rumbeck. Dort erwarteten bereits Spieler der 3. Herrenmannschaft die Radler mit Gegrilltem, leckeren Salaten und Flüssigem.

Eine rundum gelungene Veranstaltung, die mit Sicherheit wiederholt wird – „50plus, die dürfen das“.

 

 

Herbstwanderung 2012

Am 3. Oktober 2012 fand die traditionelle Herbstwanderung, organisiert vom „50plus-Team“ des VfB Hemeringen statt. „Dieser Familienwandertag der Dorfbewohner gehört mittlerweile zum festen Bestandteil der über das Jahre verteilten Veranstaltungen“, berichtet Rainer Heuer. Über 30 Teilnehmer gingen vom Treffpunkt „Haus der Väter“ über Bergmühle bergauf zum Rodenbecker Kirchweg. Inmitten des bunt gefärbten Herbstwaldes wartete bereits der Verpflegungswagen. Mitglieder des VfB hatten eine Stärkung für die Wanderer vorbereitet. Nach einer kurzen Pause ging es weiter Richtung Rodenbeck. Eine Dorfumrundung durch Feld und Wald führte die Gruppe weiter nach Dehmkerbrock zur Familie Gebauer, die auf ihrem Hof Tische und Bänke aufgestellt hatte und die Gruppe willkommen hieß. Das Verpflegungsteam sorgte auch hier mit Kaffee und Kuchen für eine Stärkung. Bei herrlichem Ausblick über das Wesertal tankten die Wanderer Kraft für die letzte Etappe, die sie über Pessinghausen zurück nach Hemeringen zum Ausgangspunkt, dem „Haus der Väter“ führte. In geselliger Runde ließen dort alle den wunderschönen Tag bei Grillspezialitäten, leckeren Salaten und Getränken ausklingen.

 

 

Radtour rund um´s Steinhuder Meer 2013

Das Team 50plus des VfB Hemeringen konnte trotz des zunächst unbeständigen Wetters 26 gutgelaunte Radler zur Tour um das Steinhuder Meer am Klein-Berliner Platz begrüßen.

Mit Privatfahrzeugen startete die Gruppe nach Steinhude. Von dort führte die Strecke im Uhrzeigersinn zunächst nach Winzlar. Im netten Hofcafé einer Bäckerei gab es für die hungrigen und durstigen Radler belegte Brötchen, Kaffee und Kaltgetränke. Dann ging es weiter entlang dem Westufer vorbei am Vogelschutzgebiet und den Meerbruchwiesen Richtung Mardorf.

Nach einer Rast in der alten Moorhütte radelte die Gruppe gut gelaunt weiter, durch das „Tote Moor“ über gut ausgebaute Radwege am Ostufer Richtung Steinhude, dem Zielpunkt. Mittlerweile hatten sich die Wolken verzogen und die Sonne kam durch. Auf einer Sommerterrasse mit Blick auf Segelboote und buntem Treiben auf der Uferpromenade nahm die gelungene Radtour ihren Abschluss in geselliger Runde bei frisch geräucherten Fischspezialitäten und leckeren Gerichten aus der Fischbratküche Die Teilnehmer freuen sich schon auf die nächste Aktivität.

 

 

Herbstwanderung 2013 des VfB Hemeringen

Auch am 3. Oktober 2013 fand der traditionelle Familienwandertag organisiert vom 50plus Team des VfB Hemeringen statt.

Gerhard Oehlert vom Organisationsteam begrüßte die 35 Teilnehmer und freute sich über den guten Zuspruch. Bei herrlichem Herbstwetter ging es für die Teilnehmer vom Startpunkt Sportkrug am bunt gefärbten Herbstwald entlang Richtung Pessinghausen. Von dort weiter zur ersten Rast, dem Dorfgemeinschaftshaus Herkendorf. Dort wurde die Gruppe von Mitgliedern der III. Herren-Mannschaft des VfB mit einem hervorragend sortierten Verpflegungsangebot erwartet.

 

Nach kurzer Stärkung führte die Wanderung weiter entlang von Feldern und Wiesen mit herrlichem Ausblick ins Wesertal zur Grillhütte Haverbeck. Hier wurde die Gruppe von einer Abordnung des Haverbecker Ortsrates herzlich in Empfang genommen. Auch der Verpflegungswagen wartete mit seinem umfangreichen Angebot, so dass die Wanderer nach einer Rast mit Gegrilltem, leckeren Broten und Kuchen, sowie Heiß- und Kaltgetränken gestärkt zur dritten und letzten Etappe aufbrechen konnten. Ziel war wieder der Startpunkt, der Sportkrug in Hemeringen, wo alle den Tag bei guter Bewirtung in geselliger Runde ausklingen ließen.


 

 

Radtour zum Fleischereimuseum Dutschke 2014

Auch die 4. vom Team 50plus des VfB Hemeringen organisierte Radtour fand großen Zuspruch. 33 gut gelaunte Radler starteten am 13. September 2014 am Klein Berliner Platz in Hemeringen  zunächst Richtung Hessisch-Oldendorf. Hinter der Weserbrücke führte die Tour dann auf den Weserradweg Richtung Hameln. Das kühle Wetter tat der Kondition keinen Abbruch und so wurde bald  die erste Verpflegungsstation, das Werder in Hameln erreicht. Nach kurzer Rast und Stärkung fuhr die Gruppe weiter auf dem Weserradweg entlang der Kiesteiche nach Tündern zum Fleischereimuseum Dutschke. Von der Fleischerei Dutschke waren bereits köstliche Grillspezialitäten und Salate vorbereitet und die Radler konnten sich stärken, bevor das Fleischereimuseum besichtigt wurde. Interessante und launige Anekdoten des  Besitzers verdeutlichten die Entwicklung und den Wandel im Fleischereiberuf. Wieder auf dem Weserradweg fuhr die Gruppe zurück über Helpensen und Lachem nach Hemeringen und ließ die rundum gelungene Veranstaltung im Sportkrug Hemeringen ausklingen.

 


 

 

Herbstwanderung 2014

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen starteten am Freitag, 3. Oktober 28 gut gelaunte Wanderer am Sportheim des VfB zur traditionellen Tour rund um Hemeringen.

Zunächst bergauf Richtung Forellental und nach Überqueren der Hauptstraße führte der Weg durch den herbstlich gefärbten Laubwald zur Grillhütte nach Friedrichshagen. Dort hatten Mitglieder der 3. Herrenmannschaft Tische und Bänke aufgebaut und mit Broten und Kuchen eine Zwischenmahlzeit für die Gruppe vorbereitet. Durch die Bäume scheinende Sonnenstrahlen und raschelndes Laub ließen den nahenden Herbst spüren und das Wechselspiel von Licht und Schatten zauberte eine ganz besondere Stimmung. Die traumhafte Sicht über das Weserbergland bis zur Paschenburg und dem Hohenstein begeisterte die Wanderer immer wieder.

Die Grillhütte in Hesslingen war nächstes Etappenziel, auch hier sowie anschließend auf dem Hof von Familie Pyzik hatten die Mannschaftsmitglieder ihren Einsatz und leisteten vorbildliche Versorgung, so dass die Wanderer gegen 17:00 Uhr wohlbehalten das Ziel, den Sportkrug in Hemeringen erreichte und den rundum gelungenen Tag in gemütlicher Runde ausklingen ließ.

 

 

Geselliger Skatabend im Sportkrug Hemeringen 2015

Großen Anklang fand am 6. März das vom Team 50plus des VfB Hemeringen organisierte  Skat und Knobel-Turnier.

36 Teilnehmer nicht nur aus Hemeringen und Umkreis, sondern auch aus Hameln und Bad Pyrmont reizten und würfelten um die Preise.

Nach spannenden drei Spielrunden in harmonischer Atmosphäre und gemütlichem Miteinander siegte bei den Skatspielern Vorjahressieger  Rolf  Beckmann mit 888  Punkten,  zweiter wurde Christian Klink  mit 686  Punkten , den dritten Platz erspielte sich Friedrich Griese mit 604 Punkten.  Beim Knobeln konnte  Heiner Heusing den 1. Platz für sich verzeichnen,  Zweiter wurde Jobst Deichmann, gefolgt von Gerhard Oehlert. Jeder Skatspieler konnte sich einen Fleisch- oder Geflügelpreis aussuchen. Zusammengestellt wurden diese Preise wieder einmal von Heiner und Klaus Heusing. Vielen Dank.


Fahrt zum Schützenfest Hannover 2015

Zum ersten Mal fand eine Fahrt zum Schützenfest nach Hannover statt.

21 Teilnehmer trafen sich am 10.07.2015 um 18:00 Uhr am Klein-Berliner Platz. Nach einstündiger Busfahrt mit unserem Busfahrer Hans Boh bogen wir in die Straße Stadionbrücke zur HDI Arena ein. Ganz souverän manövrierte Hans den Bus durch die tausende Fans, die am gleichen Abend die Veranstaltung von Alt-Rocker Udo Lindenberg besuchten.

Auf dem Schützenplatz angekommen, ging es zunächst auf eines der Schützenfestzelte um unsere reservierten Plätze zu begutachten. Gähnende Leere im Zelt, sodass wir uns verabredeten, zunächst einen Bummel über den Schützenplatz zu machen. Voller Interesse schauten wir uns an dem gut besuchten Schützenfest-Freitag die rasanten Fahrgeschäfte an. Star des Abends war wohl der Skyfall, der mit atemberaubender Geschwindigkeit den freien Fall aus 80 Metern Höhe und einem sanften Abbremsen, die Gondel zum Stehen brachte.

Einsteigen in den Skyfall mochte dann doch keiner, so dass die gemütliche Fahrt im Riesenrad bevorzugt wurde, mit einem gigantischen Blick auf die Stadt und in die HDI-Arena hinein, um vielleicht noch ein paar Blicke von Udo zu erhaschen.

Zu einer längeren Einkehr im gebuchten Festzelt ist es nicht mehr gekommen, denn wir hatten den Biergarten „Brauhaus Ernst August“ für uns entdeckt.

Bei rappelvollem Biergarten, bester DJ- und Live-Musik, guter Stimmung und lauwarmen Temperaturen schmeckte das Hannöversche Festbier besonders gut. Gegen 24.00 Uhr trat die Gruppe nach einem erlebnisreichen und lustigen Abend wieder die Heimreise an.


 

Radtour rund um das Steinhuder Meer 2015

Was für ein Tag! Das Team 50plus des VfB Hemeringen hatte zu einer Tour rund um das Steinhuder Meer eingeladen.

23 motivierte Radler waren der Einladung bei herrlichem Sommerwetter mit angenehmen Temperaturen gefolgt. Treffpunkt war der Klein Berliner Platz, mit dem Bus ging es weiter nach Steinhude.

Dort wurden die Mietfahrräder in Empfang genommen und los ging es nach Winzlar, dem ersten Halt. Mit köstlich belegten Brötchen, Kaffee und Kaltgetränken stärkten sich die Radler in einem Hofcafé für die nächste Etappe. Entlang dem Westufer vorbei am Vogelbiotop, welches durch seine Flachwasserzonen besonders für Wasservögel von Bedeutung ist, und den Meerbruchwiesen fuhr die Gruppe Richtung Mardorf. In der alten Moorhütte wurde die nächste Rast mit einer Kaffeepause eingelegt. Durch das „Tote Moor“ über gut ausgebaute Radwege am Ostufer radelte die gut gelaunte Gruppe über Großenheidorn zurück nach Steinhude.

Auf der Sonnenterrasse eines Fischrestaurants mit Blick auf Segelboote und buntem Treiben auf der Uferpromenade fand der Tag in geselliger Runde bei frisch geräucherten Fischspezialitäten und anderen Leckereien seinen Abschluss: eine rundum gelungene Veranstaltung!


 

 

Herbstwanderung 2015

28 Wanderfreunde von jung bis alt folgten am Samstag, den 3. Oktober einer liebgewonnenen Tradition von 50plus des VfB Hemeringen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Gerhard Oehlert, fiel der Startschuss auf die 14 km lange Rundwanderstrecke.

Vom Treffpunkt Sportkrug ging es zunächst leicht bergan Richtung Friedrichshagen. Weitere Wanderfreunde stießen dazu, sodass sich die Zahl auf 36 erhöhte. Bei besten Wanderwetter, wolkenlosem Himmel und sommerlichen Temperaturen um die 21 Grad führte uns der Weg weiter an abgeernteten Getreidefeldern und noch stehengebliebenen Maisfeldern entlang nach Heßlingen.

Zur ersten Rast auf dem landwirtschaftlichen Hof der Familie Ludwig Graue hatten Carsten, Steffen, Bernd und Thomas von der 3. Herren-Mannschaft schnell Sitzbänke und Tische aufgebaut, damit wir uns vom ersten Drittel der Wanderstrecke erholen konnten. Die Wanderer waren begeistert von der großen Auswahl an köstliche Speisen über Bratwurst, belegte Brote und Kuchen sowie Kalt- und Warmgetränken, die das „Service-Team“ für uns vorbereitet hatte.

Nach einer Dreiviertelstunde Rast wurde es Zeit, die nächste Etappe zu starten. Weiter entlang auf gut befestigten und trockenen Feldwegen und mit herrlichem Blick ins Wesertal führte uns der Weg kurz vor der Weser Richtung Fuhlen.

Ziel war der Dieter-Grabbe-Platz. Dort wurden wir von Heiko Eggers, dem 1. Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Fuhlen begrüßt. Er stellte den interessierten Wanderern in lockerer Art verschiedene zurückliegende und neue Projekte der Dorferneuerung vor. Für die Fuhlener Beteiligung und Erfolge in dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gab es Beifall.

Nach einer längeren Pause ging es gut gestärkt zurück nach Hemeringen. Am Ortseingang gab es auf dem Betriebshof von Steffan Willig noch einmal eine kurze Rast, bevor es zum Start-und Zielpunkt Sportkrug ging. Ein schöner und erlebnisreicher Tag bei einer deftigen Erbsensuppe und kühlen Getränken endete mit der Vorfreude auf die nächste gemeinsame Aktivität.

 


 

Geselliger Skat- und Knobelabend 2016 im renovierten Sportheim „47“

Wieder einmal großen Anklang fand am Freitag 4. März 2016 – noch vor der offiziellen Eröffnung des „47“- das vom Team 50 plus organisierte Skat und Knobel-Turnier.

Besonders angetan zeigten sich die Teilnehmer von den neu gestalteten und im hellen Glanz erstrahlenden Räumlichkeiten mit dem neuen Wirt Christian Vogel und Team. 46 Teilnehmer nicht nur aus Hemeringen und Umkreis, sondern auch aus Hameln und Bad Pyrmont reizten und würfelten um die Preise.

Nach spannenden drei Spielrunden in harmonischer Atmosphäre und gemütlichem Miteinander siegte bei den Skatspielern Erich Gutsmann, zweiter wurde Karl-Heinz Sandermann, den dritten Platz erspielte sich Horst Koschick. Jeder Skatspieler konnte sich einen Fleisch- oder Geflügelpreis aussuchen. Zusammengestellt wurden diese Preise wieder einmal von Heiner und Klaus Heusing. Vielen Dank.

 

 

 

Kräftezehrende Draisinenfahrt Juli 2016

Am 16. Juli fand die von 50 plus organisierte Draisinenfahrt von Rinteln nach Alverdissen und zurück statt.

Mit 24 Teilnehmern ging es leicht verspätet per Bus Richtung Draisinenbahnhof Rinteln Süd. Ganz entspannt und erwartungsfroh betraten alle das Bahnhofsgelände und bekamen zunächst eine technische Einführung über die muskelbetätigte 7-Gang Draisine mit immerhin 90 kg Gewicht. Diese Einführung nahm schon so viel Zeit in Anspruch, dass man auch hier verspätet und einer der letzten die auf die Strecke ging. Jede Draisine wurde gut abgestimmt mit zwei Männern und zwei Frauen  besetzt. Mittlerweile war es bei Startbeginn fast schon 12.00 Uhr und mit dem Hintergedanken, dass bis 14.00 Uhr der Wendepunkt Alverdissen erreicht sein musste, um die Strecke für die Rückkfahrer wieder frei zu halten. Wie sollte das zu schaffen sein, stand doch im Prospekt: 3-stündige Fahrtzeit im gemütlichen Tempo. Auf dieser anspruchsvollen 18 km langen Strecke mussten ja auch noch ca. 200 Höhenmeter überwunder werden. Also trat man kräftig in die Pedalen und los ging es. Aber schon nach der Hälfte der Strecke traten erste Ermüdungserscheinungen auf. Die Reservebank auf den hinteren zwei Plätzen der Draisinen konnte an diesem Tag keine entscheidenden Akzente setzen, so dass eine Ablösung kaum in Frage kam. Mit letzter Kraft, harten Waden und völlig verschwitzt erreichten die Pedalritter verspätet ihr Ziel in Alverdissen. Das hatte zur Folge, dass die ersten Rückkehrer erst verspätet die Strecke zurück nach Rinteln nutzen konnten, da sie ja noch blockiert war. Nun mussten noch ein paar Meter zu Fuß zurückgelegt werden, um eine Grillhütte zu erreichen.

 

Nach leckerem gegrilltem Fleisch von Schlachtermeister Meyer und viel Flüssigem stand die Regeneration im Vordergrund. Nach einer einstündigen Pause ging es gestärkt zurück auf die Bahn Richtung Rinteln mit dem guten Gefühl, immer leicht bergab zu fahren. Natürlich war auch hier wieder Verspätung angesagt, sodass man erst nach 17.00 Uhr am Start-und Zielbahnhof Rinteln eintraf und für Unmut beim Bahnhofsvorsteher gesorgt hat. Erleichtert aber dennoch gezeichnet von der kräftezehrenden Draisinenfahrt stieg man in den von Hans gefahrenen Bus zur Rückfahrt ein.

 

Herbstwanderung rund um Hemeringen 2016

Die vom Aktivteam 50plus des VfB Hemeringen organisierte traditionelle Herbstwanderung war mal wieder ein großer Erfolg. Gerhard Oehlert konnte bei schönem Herbstwetter 42 Wanderer aller Altersgruppen begrüßen, die Jüngsten noch in der Kinderkarre.

Die 12 km lange Rundwanderstrecke führte vom Vereinslokal „Siebenundvierzig“ Richtung Pessinghausen, entlang der Haarburg zur ersten Rast an die Lachemer Grenze. Dort wurde die Gruppe vom Lachemer Heimatkundler Friedhelm Rekate begrüßt. Er berichtet über Gemarkungsgrenzen, interessante Sitten und Gebräuche vergangener Jahrhunderte.

Die nächste Etappe führte westwärts zurück in den Hemeringer Bruchwannenweg Auch die Sonne kam neugierig hinter den Wolken hervor und mehrere Nachzügler stießen noch zu der Gruppe hinzu.

Nach einer kurzen Rast ging es weiter durch die Feldmark auf gut befestigten Wegen Richtung Fuhlen nach Friedrichshagen. Ziel war der Grillplatz. Dort hatten Mitglieder der 3. Herrenmannschaft Bänke und Tische aufgebaut. Viele Köstlichkeiten von gegrillter Bratwurst über belegte Brote, Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke wurden serviert. Zur Überraschung aller wurden die Teilnehmer musikalisch auf dem Akkordeon von Friedhelm Rekate unterhalten. Wegen der guten Stimmung wurde die letzte Etappe der ursprünglich geplanten Route gestrichen und von Friedrichshagen ging es direkt zurück ins „Siebenundvierzig“, wo der Vereinswirt eine köstliche Gulaschsuppe servierte und alle den schönen Tag bei kühlen Getränken und einem gemütlichen Beisammensein ausklingen ließen.

 


 

Preisskat und Knobelturnier 2017

Zur Winterzeit, wenn es draußen früh dunkel wird, finden viele Zeit für das beliebte Skat-, und Knobelturnier im „Siebenundvierzig“. Wieder einmal großen Anklang fand am Freitag 3. März die vom Team 50 plus organisierte Veranstaltung. Als bester Skatspieler erwies sich Karl-Heinz Hoffmann mit 804 Punkten vor Erich Gutsmann 755 Punkten gefolgt von Sören Kammer 712 Punkten und Friedrich Pöhler 652 Punkten.

Die dekorativ gestalteten Tische mit üppig bestückten Präsentkörben und qualitativ hochwertigen Fleisch- Wurst- und Geflügelpreisen waren Motivation genug für die Teilnehmenden, um alles zu geben oder alles auf eine Karte zu setzen. Wieder einmal konnten Heiner und Klaus Heusing mit der Zusammenstellung der Preise den Geschmack der Spieler treffen.


 

Fahrradtour nach Rinteln am 12.08.2017

Nach verhaltener Wetterprognose mit vereinzelten Regenschauern startete eine Gruppe von 16 unentwegten Radfahrern am Klein Berliner Platz in Hemeringen Richtung Rinteln.

Die Route führte zunächst auf dem Weserradweg Richtung Fuhlen auf die andere Weserseite nach Großenwieden zur ersten Einkehr im Kastanienhof. Der Hemeringer Kreisel war noch nicht erreicht und der Himmel öffnete seine Schleusen. So wurde bei anhaltendem Regen die erste Etappe zrückgelegt.

Nach einer Pause unter großen Schirmen im Kastanienhof und einer Stärkung für die nächste Etappe starteten die Radler bei mittlerweile trockener Witterung. Doch dies hielt nicht lange an. Es setzte ein Dauerregen ein, der die Gruppe bis Rinteln begleitete. Die Radler hatten mit entsprechender Kleidung für alle Fälle vorgesorgt, aber jetzt freuten sich alle auf eine Rast im Trockenen. Das Stadtfest in Rinteln bot eine gute Gelegenheit, dem Treiben auf dem Marktplatz zuzuschauen, bei Live-Musik und guter Laune Kraft für die letzte Etappe nach Rumbeck zu tanken. Da auch der Regen mittlerweile aufgehört hatte, stieg die Stimmung und alle freuten sich auf die vorletzte Strecke der Tour. Doch kaum waren sie unterwegs, schüttete es wieder. Dies änderte sich für den Rest des Tages nicht mehr. Das leckere Abendessen in Rumbeck, zu dem sich noch einige Nicht-Radler eingefunden hatten, bildete den Abschluss des Ausflugs. Die widrigen Umstände taten der guten Stimmung während des gesamten Tages keinen Abbruch.


 

Herbstwanderung 2017

Die Herbstwanderung 2017 führte diesesmal vom Startpunkt „Haus der Väter“ über Forellental, Wahrendahl-Hasselberg in Richtung Ortsende Friedrichshagen/Hesslingen mit Zielpunkt Gaststätte Söhlke.

Das 50+ Team des VfB konnte am Dienstag den 3. Oktober 24 unentwegte Vereinsmitglieder und Freunde des Wanderns aus Hemeringen und Umgebung bei regnerischen Wetter begrüßen.

Mit entsprechender Kleidung ausgestattet startete die Gruppe um 10.30 Uhr am Haus der Väter in Richtung Forellental nach Wahrendahl-Holzumschlagplatz. Die erste kleine Pause mit Getränkeeinnahme wurde hier eingelegt. Anschließend ging es auf dem Waldweg bis zum Tracktorpullinggelände und weiter bis Ecke Hasselberg/Wiesengrund. Hier hatte das Verpflegungsteam der 3. Herrenmannschaft (Carsten, Bernd, Steffen und Thomas. Tische und Sitzgelegenheiten aufgebaut, um zu moderaten Preisen Getränke, belegte Brote, Kuchen und Bratwürstchen anzubieten. Wieder einmal wurden alle Wünsche der Wanderer vom Verpflegungsteam erfüllt.

Inzwischen gesellten sich weitere Wanderer zu der Gruppe und nach ca. 1-stündiger Pause ging es weiter über Waldwege steil bergauf Richtung Ortsende Friedrichshagen/Hesslingen. Von dort weiter zum Zielpunkt Gaststätte Söhlke. Gastwirt Wilfried Söhlke freute sich, die mittlerweile auf 32 Wanderer angestiegene Gruppe begrüßen zu dürfen. Zu den von der Gaststätte bereitgestellten Getränken servierte unser Verpflegungsteam lecker gegrillte Bratwürstchen und man ließ den Tag in gemütlicher Runde ausklingen.


Fahrt zu Intersport Henkel nach Lemgo am 1. Dezember 2017

Auf Einladung von Markus Henkel und nach langer Terminsuche, startete eine kleine Gruppe des Teams 50+ (Gerhard und Alruna, Rainer und Barbara, Andreas und Regina und Wilfried) zur nachträglichen Jubiläumsfeier von „Intersport Henkel“ nach Lemgo.

Als wir gegen 18 Uhr im Sportgeschäft eintrafen, wurden wir von Vera und Markus schon freudig in Empfang genommen. Trotz laufendem Geschäftsbetrieb nahmen sich Vera und Markus viel Zeit, um uns das umfangreiche, mit viel Liebe zum Detail und Fachkenntnis zusammengestellte Sortiment von bekannten Markenartikeln zu zeigen. Staunend über die Größe des Sportgeschäftes schauten wir uns im Geschäft um und nahmen die Gelegenheit wahr, den einen und anderen Sport- und Freizeitartikel zu kaufen.

Nach Geschäftsschluss gab es im Aufenthaltsraum einen kleinen Umtrunk und einen Imbiss mit Lippischen Spezialitäten, zum einen den Pickert, ein mit geriebenen Kartoffeln zubereiteter Hefeteig, den man süß mit Rübensaft isst, oder herzhaft mit Leberwurst und zum anderen gefülltes, auf Heu gebackenes Weißbrot. Köstlich! Markus ließ es sich weiterhin nicht nehmen, rückblickend auf die Geschichte und Entwicklung seines Unternehmens einzugehen.

Ein weiterer Programmpunkt der Einladung war der Besuch einer nicht weit entfernten Eisbahn. In gemütlicher Atmosphäre in einer weihnachtlich geschmückten Holzhütte mit Blick auf die Eisbahn haben wir den Abend mit Glühwein und Apfelpunsch ausklingen lassen.

Fazit: Lemgo als bezaubernde Kleinstadt mit seinem besonderen Sportgeschäft ist auf alle Fälle einen Besuch wert!


Skatturnier am 9. März 2018

Gut besucht war wieder einmal das offene Skat- und Knobelturnier, das vom 50plus Team des VfB Hemeringen ausgerichtet wurde.

Der Einladung des Teams folgten 41 Teilnehmer ins VfB Sportheim „Siebenundvierzig“. Bei guter Stimmung und in harmonischer Atmosphäre wurde bei 3 Skatspielrunden kräftig gereizt und geknobelt. Nach fünf Stunden Kurzweil und auch Klönschnack standen dann folgende Gewinner fest:

Beim Skatspielen setzte sich mit viel Können und natürlich dem Quäntchen Glück Jobst Deichmann vor Rolf Albrecht und Friedrich Pöhler durch. Sieger beim Knobelwettbewerb wurden Peter Feist vor Horst Jäger und Hans Boh.

Alle Skatspieler und die ersten drei Gewinner beim Knobelturnier durften sich über wertvolle Fleisch und Sachpreise freuen, die mit großem Einsatz und Engagement von Heiner und Klaus Heusing zusammengestellt waren.

 

Im VfB-Kurier Saisonheft 2010/2011 wurde das „50 plus“-Team erstmalig vorgestellt. Inzwischen ist ein Jahr vergangen und viele Aktionen konnten zur Zufriedenheit aller Beteiligten durchgeführt werden, die da waren:

- die kombinierte Fahrrad-/Schifftour zum Grohnder Fährhaus

- die Einladung der SSG Hemeringen zum Schießen mit anschl. gemeinsamen Frühstück und Frühschoppen

- die Teilnahme am Bosselturnier des TV Hemeringen

Bei allen Einladungen, Aktionen und Veranstaltungen waren die „50 plus“ - Teilnehmer mit Spaß und Begeisterung bei der Sache. Eine noch größere Resonanz und Teilnehmerzahl würden wir sehr begrüßen. Vielleicht wecken wir hiermit das Interesse derjenigen, die bislang noch nicht dabei waren.

In naher Zukunft ist eine Wanderung „rund um Hemeringen“ geplant, eine so genannte Hemeringer Grenzbeziehung. Dazu möchten wir nicht nur die „50 plus“-Teilnehmer des VfB, sondern alle Hemeringer Bürger jetzt schon recht herzlich einladen. Der Termin wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Auf allgemeinen Wunsch hat sich das „50 plus“-Team neu eingekleidet. Wir haben uns rote Jacken/Westen mit Reißverschluss und weißer Aufschrift zugelegt. Die Ärmel sind abtrennbar. Geliefert wurden die Jacken von der Fa. Intersport – Markus Henkel, Hemeringen – zu einem günstigen Preis von 50.- €.

Auf der Brustseite ist eine dezente Werbung von Markus Henkel und die Rückenseite ziert die Aufschrift:

VfB Hemeringen „ 50 plus“ ………..die dürfen das !

Wer Interesse an dieser Jacke hat (lieferbar in Größen 8-12) kann sich bei Gerhard Oehlert melden.

Das „50 plus“-Team wünscht dem VfB weiterhin alles Gute, sportlichen Erfolg und den „50 plus“-Mitgliedern, dass sie sich bei uns stets wohlfühlen mögen.

Das „50 plus“-Team:

Gerhard Oehlert, Wilfried Berlips, Andreas Buyni, Rainer Heuer, Jürgen Jonas, Paul Köhler

 

Sieben&Vierzig

47-Logo
VfB Hemeringen 1947 e.V., Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting