Wochenvorschau

Terminankündigungen


Spieltermine findet ihr im VfB Kalender

Anmeldung




Ihr wollt aktiv an der Homepage mitarbeiten? Z.Bsp. Beiträge einstellen?

Dann wendet euch für einen Login bitte an den Webmaster.

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Aktuelles aus dem Verein
Zweites Testspiel der 2.Herren in Afferde PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Herren
Geschrieben von: Michael Lauke   
Montag, den 13. März 2017 um 15:57 Uhr

Ein Comeback und 2 Premieren / Max Diga trifft erstmals für Zweite

Am gestrigen Sonntag traf die 2.Herren in Afferde auf den SV Hattendorf (Kreis Schaumburg). Nach bereits 150 Sekunden nutzte „Panjabi“ Prandzioch einen zu kurzen Rückpaß der Hattendorfer, spitzelte dazwischen umkurvte SVH-Keeper Großardt und netzte nach einer Energieleistung zum frühen 1:0 ein. Danach entwicklete sich eine Partie, die den Zuschauern nicht unbedingt begeistern konnte. Zahlreiche Abspielfehler auf beiden Seiten, beide Mannschaften agieren nervös und überhastet. Die Schaumburger versuchten immer wieder Druck auf das Hemeringer Tor zu entwickeln, scheiterten aber entweder an sich selbst, oder am hervorragend aufgelegten VfB-Keeper Marcel Bille. Die junge VfB Innenverteidigung schaffte es so die Führung mit die Pause zu nehmen.

Nachdem Seitenwechsel, gab nicht nur Neuzugang Pritesh Rohr sein Debüt im VfB-Dress, sondern auch das VfB Spiel wurde deutlich besser. Die Mannschaft zeigte gute und gefällige Kombinationen im Mittelfeld, oder leider fand der letzte Pass nicht den richtigen Empfänger.

Nach 60 Min. kam dann das lang ersehnte Comeback von Käpitan Mirko Siekmann, der sich nach einer Fußverletzung wieder zurückmeldete. Marcel Schmidt traf nach einem sehenswerten Lupfer aus 25m nur Aluminium. In der 75.Minute war es dann Eric Fricke, der nach Vorarbeit von Diga und Battermann auf 2:0 für den VfB erhöhte. Die Schaumburger gaben aber nicht auf, versuchten weiter Druck zu machen, kamen aber nicht mehr zu gefährlichen Torchancen. Mit einem schulmäßigen Konter war es wieder die rechte Achse Diga/Fricke, die ihre gute Leistung im 2. Durchgang im Zusammenspiel mit dem Premierentor von Max Diga, zum 3:0 krönten.

Für den VfB waren im Einsatz :

Bille,- Diga, Meyer, L.(60. Siekmann), Bangel, Michaelis, S.,- Bredemeier, F., Bredemeier, M.

(46. Beal),- Fricke, Schmidt, Lerbs(46. Rohr),- Prandzioch (73. Battermann)

Wir bedanken uns beim guten Schiedsrichter Akin und bei den Schaumburger Gäste für das faire Spiel, sowie bei Eintracht Afferde für die Möglichkeit den Kunstrasenplatz zu nutzen.

 

Bis zum nächsten Mal,

M. Lauke

 
Erstes Testspiel in Afferde - VfB-Reserve unterliegt TSV Ahnsen PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Herren
Geschrieben von: Michael Lauke   
Montag, den 06. März 2017 um 14:43 Uhr

VfB Hemeringen 2 - TSV Ahnsen1:5 (0:1)

Im Rahmen der Wintervorbereitung, fand am gestrigen Sonntag auf dem Kunstrasen von Eintracht Afferde ein Testspiel der 2. Herren gegen den TSV Ahnsen (2.Kreisklasse, Schaumburg) statt. Im ersten Spiel des Jahres 2017 unterlag das Team gegen den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten, Nummer eins aus dem Nachbarkreis. Hierbei gaben die Neuzugänge Marc Neumann und Joscha Sonnenschein (beide 17), ihr Debüt im Herrenbereich. Auf grund einiger verletzungsbedingter, standen insgesamt 13 Spieler (!!!) nicht zur Verfügung.

Der TSV ging bereits in der 6. Minute durch Phil Maier mit 1:0 in Führung, nach einem Eckball hatte die Zuordnung noch nicht ganz gepasst, und Maier schraubte sich am höchsten und nickte zur Führung ein. Nach der anfängliche Druckphase der Schaumburger, fing sich das Team und hielt dagegen. Die neuformatierte Vierekette um Lars "Hefti" Meyer ließ bis zur Halbzeitpause nichts nennenswerteres mehr zu.

Direkt nach Wiederanpfiff, schaffte dann Youngster Joscha Sonnenschein, mit einem 20-Meter Schuss, Ahnsens Keeper Presta zu überwinden und erzielte den 1:1 Ausgleich (47.). Die Freude war jedoch von kurzer Dauer, in der 51. Minute versenkte Ahnsens Spielertrainer Olaf Kober sehenswert aus 25m zur erneuten Führung für die Gäste. Nur kurze Zeit nutzte dann Klose, einen Abwehrfehler zum 1:3 ( 58.). Die VfB-Reserve gab sich aber nie auf, und versuchte weiter aktiv Druck auf die Schaumburger aufzubauen. Gegen die langen Bälle aus Ahnsen fand die Defensive allerdings nicht immer die richtige Rezept, und so konnte TSV-Routinier Olaf Kober mit seinen Treffern (75., 84.)  das Ergebnis auf 1:5 ausbauen.

So konnten die Schaumburger das Spiel am Ende, vielleicht ein Tor zu hoch, aber im Großen und Ganzen verdient gewinnen. Wir wünschen auf diesem Wege dem Team von Olaf Kober alles Gute für die weitere Saison und wünschen Ihnen alles Gute für die Meisterschaft. Ebenfalls müssen wir uns bei dem guten Schiedsrichter Kunde (Bisperode) und der Eintracht aus Afferde bedanken.

Bestnoten auf VfB verdienten sich, Marcel Schmidt, Lars Meyer, Fabian Bredemeier. Auf Seiten der Gäste muss man "Oldie" Kober, und Marlon Komnick besonders hervorheben.

Für den VfB im Einsatz waren :

Bille,- Bartling (ab 35. Min Köhler), M. Bredemeier, Meyer, Leege,- Schmidt (C), F. Bredemeier, Neumann (20. Sonnenschein), Beal, Lerbs,- Prandzioch (65. Bangel)

Bis zum nächsten Sonntag steht etwas Arbeit an, dann geht es wieder unter Flutlicht um 18.15 Uhr in Afferde gegen das Team des SV Hattendorf.

Mit sportlichem Gruß

M. Lauke

 
Auftakt Sieg in Lüntorf / 6 Tore für 2. Herren PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Herren
Geschrieben von: Michael Lauke   
Sonntag, den 07. August 2016 um 19:01 Uhr

TSV Lüntorf – VfB Hemeringen II 2:6 (2:2)

Die Hemeringer haben heute drei Punkte aus Lüntorf entführt. 6:2 hieß es am Ende für den VfB. Im ersten Durchgang hielt der Aufsteiger noch mit: Kevin Nagarajah brachte die Gäste mit seinem Doppelpack in Verlegenheit. Für den VfB trafen Nico Kuhlmann und Marcel Lerbs, sodass es mit 2:2 in die Kabinen ging. Da schien Hemeringens Trainer Michael Lauke die richtigen Worte gefunden zu haben: „Nach dem Seitenwechsel hat es endlich auch mit dem letzten Pass geklappt." Und wie: Kuhlmann, Lerbs, Falko Hoppe und ein Eigentor von Nick Dörries komplettierten das halbe Dutzend. „Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung", resümierte Lauke und attestierte den Doppel-Torschützen Kuhlmann und Lerbs sowie Marcel Brzesowsky starke Leistungen. Tore: 1:0 Kevin Nagarajah (12.), 1:1 Nico Kuhlmann (35.), 1:2 Marcel Lerbs (45.), 2:2 Nagarajah (45.), 2:3 Kuhlmann (60.), 2:4 Lerbs (72.), 2:5 Falko Hoppe (80.), 2:6 Eigentor Nick Dörries (90.) Aufstellung : Brackhagen ; Diga, Bangel, Siekmann (85. Bartling), Bente ; Schmidt, M. Bredemeier ; Beal (64. Brzesowsky), Hoppe, Lerbs (77. Leege) ; Kuhlmann.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. August 2016 um 21:55 Uhr
 
Pleite im Ostkreis PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Herren
Geschrieben von: Peter Reese   
Sonntag, den 07. August 2016 um 18:52 Uhr

MTV Lauenstein – VfB Hemeringen 7:1 (6:0)

Schützenfest im Ostkreis! Mit 7:1 fertigte der Männerturnverein die Gäste aus Hemeringen ab und ließ dem VfB besonders vor der Pause keine Luft zum Atmen. „Die erste Halbzeit war wirklich klasse und mit eine der besten Halbzeit, die wir je gespielt haben. Wir waren sehr passsicher und haben unsere Chancen gut genutzt“, freute sich MTV-Coach Stephan Schröer über den gelungenen Heimauftritt seiner Elf. Bereits nach sieben Minuten brachte Linus Zorn die Gastgeber in Führung, ehe Andreas Dörries nach rund einer Viertelstunde auf 2:0 erhöhte. Erneut Zorn sowie Sören Kirchenbauer und Frederick Giger, der innerhalb von 60 Sekunden gleich zwei Mal traf, schraubten das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe. Im zweiten Durchgang sorgten dann aber die Hemeringer in Person von Felix Strüber für das nächste Highlight: Der VfB-Linksfuß verwandelte einen Freistoß direkt und sorgte somit für ein wenig Ergebniskosmetik aus Sicht der Gäste. Zehn Minuten vor dem Ende stellte allerdings Lauensteins Maik Wilkening den alten Sechs-Tore-Abstand wieder her. „Das war ein tolles Fußballspiel! Wir haben die Dinge, die wir im Vorfeld besprochen haben, sehr gut umgesetzt. Ich bin schon ein bisschen stolz auf meine Mannschaft“, so Schröer, der allen 14 eingesetzten Akteuren eine gute Leistung bescheinigte.

Tore: 1:0 Linus Zorn (7.), 2:0 Andreas Dörries (16.), 3:0 Zorn (23.), 4:0 Sören Kirchenbauer (27.), 5:0 Frederick Giger (44.), 6:0 Giger (45./Foulelfmeter), 6:1 Felix Strüber (46.), 7:1 Maik Wilkening (80.).

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. August 2016 um 21:55 Uhr
 
Testspiel für die "neue" 2. Herren in Goldbeck PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Herren
Geschrieben von: Michael Lauke   
Sonntag, den 17. Juli 2016 um 18:41 Uhr

Im ersten Testspiel der neuen Zweiten, traf das Team auf den SV Goldbeck.

Das Team kam hervorragend in die Partie und war sofort sehr dominant. Erspielte sich durch, Nico Kuhlmann, Falko Hoppe und Marcel Lerbs, gute Chancen, die noch nicht genutzt wurden. In der 24. Spielminute war es dann Falko Hoppe, der die hoch verdiente Führung für die Zweite erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es, nach 35 Minuten zum Pausentee.
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte kam der VfB wieder besser ins Spiel. Wieder war es Falko Hoppe der die 2:0 Führung (40.) für den VfB erzielte. Marcel Schmidt scheiterte mit einem tollen Freistoß aus rund 20 Metern an der Unterkante der Querlatte. Moritz Bredemeier erhöhte nach (55. Minuten) zum 3:0.
Im Gegenzug, brachte dann Keeper Nagel, den Goldbecker Angreifer im Strafraum, zu Fall. Wladi Feiser, verwandelte zum Anschluss für SV. Hemeringen blieb weiter Ton angebend, vor allem die Neu formierte Offensive mit Kuhlmann, Hoppe, Beal und Lerbs, schaffte es immer wieder Lücken in die Goldbecker Defensive zu reißen. Die Nachwuchsspieler Joscha Sonnenschein, sowie Neuzugang Gavin Beal, waren dann zum 4:1 (62.) und (66.) sorgten für den auch in der Höhe verdienten Endstand.
Auf Goldbecker Seite, ließ es sich Ralf "Ralle" Depping natürlich nicht nehmen, gegen seinen alten Verein noch einmal auf zu laufen, um so, O-Ton Ralle, "Fit für das anstehende Legendenspiel zu sein."
Auf diesem Erfolg können wir aufbauen. Die taktische Umstellung auf das neue Spielsystem 4-2-3-1 hat super funktioniert. Jetzt heißt es die Schrauben für die Justierung in den nächsten Wochen zu drehen, um die Automatismen rein zu bekommen.


Aufstellung : Jens Nagel; Kevin Bangel (36. Lars Meyer), Jannik Bartling, Jan Köhler, Helge Jürgens; Marcel Schmidt, Moritz Bredemeier; Gero Leege (36.Gavin  Beal), Falko Hoppe, Marcel Lerbs (45. Joscha Sonnenschein); Niko Kuhlmann (50. Jan Ole Battermann)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 19. Juli 2016 um 05:51 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 37

Sieben&Vierzig

47-Logo
VfB Hemeringen 1947 e.V., Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting