Wochenvorschau

Terminankündigungen


Spieltermine findet ihr im VfB Kalender

Anmeldung




Ihr wollt aktiv an der Homepage mitarbeiten? Z.Bsp. Beiträge einstellen?

Dann wendet euch für einen Login bitte an den Webmaster.

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Aktuelles aus dem Verein
D-Jugend: Zwischenrunde der HKM PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Allgemein
Geschrieben von: Gebhard Möller   
Sonntag, den 10. Februar 2019 um 20:19 Uhr

Heute stand der erste Turniertermin im Jahr 2019 für unsere D-Jugend auf dem Programm: Es ging zur HKM-Zwischenrunde nach Groß Berkel. Dort trafen wir auf Flegessen/Süntel III, Hameln Land (Hilligsfeld) III, Großenwieden/Rohden/Segelhorst/Fischbeck I und Aerzen I - genau in dieser Reihenfolge. Zunächst also gegen Flegessen. Wir waren mit diesem Gegner, der sein erstes Spiel deutlich gewonnen hatte, absolut auf Augenhöhe. Allerdings war uns Fortuna nicht hold: Während wir uns ein unglückliches Eigentor einfingen, klatschte auf der anderen Seite eine Bogenlampe auf die Latte statt ins Tor. Auch die weiteren Chancen in einem guten Spiel konnten wir leider nicht verwerten, also blieb es bis zum Schluss beim 0:1. Beim zweiten Spiel gegen Hilligsfeld, die im ersten Spiel einen bärenstarken Endruck hinterlassen hatten, starteten wir vielversprechend. Mit der Taktik, äußerst aggressives Forechecking zu spielen, überraschten wir den Gegner zumindest die ersten Minuten. Nachdem dann allerdings doch der erste Treffer gegen uns fiel, war dieser sozusagen der Dosenöffner. In der Folge fielen weitere Tore mit unschöner Regelmäßigkeit und arg kurzer Taktung. Am Ende blieb der Zähler bei 8 Stück stehen. Eine ganze Menge, aber der Gegner war schon deutlich besser.

Nun wurde es eng: Die nächsten beiden Spiele gegen die nach den gezeigten Leistungen wohl schwächeren Gegner mussten jetzt gewonnen werden, um noch Chancen aufs Halbfinale zu haben. Großenwieden/Rohden/Segelhorst/Fischbeck I - eigentlich unser Angstgegner, heute allerdings in deutlich anderer Besetzung - sollte geschlagen werden. Wir waren auch von Beginn an überlegen, konnten aber zunächst kein Tor erzielen. Der Gegner hatte kaum Chancen, konnte aber die erste etwas bessere gleich verwerten - Nora mal wieder, die uns schon öfter einen eingeschenkt hatte. Allerdings steckten wir heute in keinem Spiel auf, auch in diesem nicht, und nach schönen Spielzügen zeigte uns Matteo zweimal, dass er Zielwasser getrunken hatte. Am Ende brachten wir das Spiel recht souverän über die Zeit. Ein knapper, aber verdienter Sieg stand damit in den Büchern.

Nun hatten wir es im letzten Spiel gegen Aerzen selbst in der Hand, nach der Endrunde im Vorjahr dieses Jahr mit dem Erreichen des Halbfinals erneut einen Erfolg zu erzielen. Auch hier waren wir von Anfang an überlegen, und da Matteo heute nach vorne fast alles gelang, landete der Ball nach gar nicht so zwingender Chance im Kasten des Gegners. Aerzen konnte sich keine wirklichen Chancen erarbeiten, aber da unsere Kids sozial sind, schenkten sie ihnen mit einem verunglückten Abschlag den Ausgleich. "Egal, abputzen und weiter!" sagt man da wohl. Und das tat unser Team dann auch: Als der gegnerische Goalkeeper bei Riesenchance von uns in höchster Not außerhalb des Strafraums absichtlich mit der Hand rettete, forderte der Anhang - zumindest einer davon - Zeitstrafe und Freistoß für uns, musste aber erkennen, dass der Schiri ein ganz erfahrener war, Vorteil laufen ließ, den Mika dann mit Bogenlampe auch super nutzte. Danach waren unsere Kids eher auf Absicherung bedacht, so dass sich nach vorne nichts mehr tat. Hinten brannte aber ebenfalls nichts an, und mit dem zweiten Sieg war das Weiterkommen eingetütet - super!!

Mit zu dem tollen Erfolg beigetragen haben Nike Frede, Matteo Waltemathe, Mika Prokop, Kaatje Streicher, Luca Depping, Felix Schnorfeil, Louis und Timo Dörr, Linus Möller und - schön, dass Du wieder dabei bist - Carl Blana. Wieder mal passend eingestellt hat Marco Blana die Kids. Und last but not least vielen Dank für die auch heute wieder super Unterstützung durch den mitgereisten Anhang!

 
Auftakt zur HKM der D-Jugend PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Allgemein
Geschrieben von: Gebhard Möller   
Sonntag, den 11. November 2018 um 19:14 Uhr

Am 10.11. startete die HKM für unsere D-Kids in Salzhemmendorf. Aufgrund eines geänderten Modus zum Vorjahr mussten wir mindestens Dritter in der Fünfer-Gruppe werden, um weiter zu kommen. Zum Auftakt ging es gegen Bad Pyrmont II. Beide Teams spielten auf Augenhöhe, zu zwingenden Chancen kam es auf beiden Seiten eigentlich nicht. Leider gingen die einzigen beiden Schüsse in Richtung unseres Tores rein. Ergebnis: Gut gespielt, aber dennoch 0:2 verloren. Danach ging es mit Hameln Land I (Hilligsfeld) gegen einen der Mitfavoriten auf den Titel. In den ersten fünf Minuten war das unseren Kids aber egal, wir waren sogar das etwas bessere Team. Und wer weiß, was passiert wäre, wenn eine von unseren beiden Chancen reingegangen wäre...

So aber fiel etwa zur Hälfte des Spiels das 1:0 für den Gegner, der danach so richtig ins Rollen kam. Am Ende hieß es 0:6, was aber weniger an unserer Schwäche, sondern vielmehr an der Stärke von Hameln Land lag. Nun wurde es eng, viele Punkte durften wir in den letzten beiden Spielen nicht mehr liegen lassen. Allerdings hatten wir nach den bis dahin gezeigten Leistungen auch die zwei stärksten Gegner jetzt bereits hinter uns.

Nun ging es gegen TC Hameln/Halvestorf IV, ein Team, welches wir aus der Freiluftsaison schon kannten. Und hier zeigten wir, was passiert, wenn man uns zuviel Raum gibt. Nach starker Leistung gingen wir am Ende verdient mit 4:0 als Sieger vom Platz. Danach kam es zum Höhepunkt des Turnieres - allerdings keinem schönen: Im Spiel Hameln Land gegen Bad Pyrmont fiel ein Pyrmonter Spieler so unglücklich, das sein Arm - leider auch für alle schockkierend sichtbar - gebrochen war. Daher wurde das Turnier bis zum Eintreffen des Notarztes erstmal unterbrochen. Insbesondere die Pyrmonter Spielkameraden waren natürlich geschockt. Spontan haben sich daraufhin alle Spieler für ein Foto zusammen gefunden, mit dem sie Mose alles Gute wünschen wollen - dafür Daumen hoch!

Schließlich ging es dann aber weiter. Bei einem Sieg in unserem letzten Spiel gegen Salzhemmendorf wären wir sicher weiter, auch ein Unentschieden würde mit etwas Glück reichen. Unser Team legte auch gut los und setzte den Gegner unter Druck, und als Luca im wahrsten Sinne des Wortes die gegnerische Hintermannschaft inklusive des guten Torwarts austanzte und zum 1:0 einnetzte, sah es schonmal gut aus. Dabei blieb es lange Zeit, der Gegner wurde stärker, und es entwickelte sich eine Abwehrschlacht. Etwas irritierend war, dass bei einer knappen halben Minute Spielzeit etwa eine Minute vor Schluss nur 4 Sekunden von der Uhr runter waren. Da hatte wohl jemand zu spät nach Spielunterbrechung auf den "Weiter"-Knopf gedrückt...

So kam, was kommen musste: Wir waren etwas zu weit vom Gegner weg, und 13 Sekunden vor dem Ende schlug ein Schuss wie ein Strich oben im Winkel bei uns ein. Das Team war natürlich riesig enttäuscht, aber noch war alles drin, auch wenn wir nach dem Unentschieden selbst nicht mehr eingreifen konnten. Der dritte Platz wäre nur dann futsch geesen, wenn Bad Pyrmont 3:0 oder höher gegen Salzhemmendorf verloren hätte. Nach dem Verletzungsschock wusste natürlich keiner, wie die Pyrmonter das verkraften würden. Zum Glück fur uns steckten sie das aber weg und fuhren einen 2:1-Sieg ein, so dass wir - vollauf verdient - eine Runde weiter waren.

Als Fazit bleibt: Kämpferisch gibt es bei unseren Kids schon lange nichts mehr zu meckern, auch spielerisch wussten wir zu gefallen und das Wesentliche: Es gibt Wichtigeres als Fußball!

Mitgespielt haben Patrick Hesse, Felix Schnorfeil, Matteo Waltemathe, Mika Prokop, Mika Reuker, Luca Depping, Meiko Lindenberg und Linus Möller. An der Seite unterstützten diesmal Lars Löffler und Gebhard Möller. Auch heute wieder vielen Dank an die mitgereisten Fans, de auch beim Stand von 0:6 weiter toll anfeuerten!

 
Pokalspiel der D-Jugend gegen Flegessen 2 PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Allgemein
Geschrieben von: Gebhard Möller   
Donnerstag, den 18. Oktober 2018 um 19:42 Uhr

Zum Abschluss der Feldsaison 2018 ging es heute zu Hause gegen Flegessen 2. In der Meisterschaft hatte es am Ende nach gutem Spiel beider Teams 2:2 gestanden, es war also etwas drin. Leider stand aber schon zur Halbzeit das Endergebnis fest, 1:3 aus Hemeringer Sicht war der Zwischenstand. Nach Ansicht der mitfiebernden Fans allerdings nach mindestens verteiltem Spiel, vielleicht sogar mit leichten Vorteilen für uns. Nur hatte allein der gegnerische 11er richtig Zielwasser getrunken und dreimal zugelangt.

In der zweiten Halbzeit legten unsere Kids nach kurzem Innehalten wieder gut los, und zwar spielerisch, kämpferisch und vom Tempo durchaus überzeugend. Als einziges Manko wurden die herausgespielten Großchancen bedauerlicherweise weiter vergeben - Parallelen zum Spiel der Nationalmannschaft in Frankreich waren unverkennbar. Auf der anderen Seite vereitelte Nike die wenigen gegnerischen Chancen bravourös, und so blieb es in einem absolut fairen Spiel bis zum Ende beim Halbzeitstand.

Als Fazit bleibt: Wieder ein richtig ansehnliches Spiel beider Teams und mit ein wenig Glück hätte es für das Viertelfinale gereicht. Aber auch Flegessen war kein unverdienter Siegner - Gratulation an dieser Stelle!

Mit dabei waren Nike Frede, Felix Schnorfeil, Kaatje Streicher, Timo und Louis Dörr, Mika Reuker, Mika Prokop, Luca Depping, Matteo Waltemathe, Meiko Lindenberg und Linus Möller, gecoacht haben Mike Hartig und Lars Löffler. Auch wieder vielen Dank an die Fans, auf dass die Unterstützung in der Hallensaison ähnlich famos weiter geht. Besonders erwähnenswert ist, dass auch Carl Blana "sein" Team von der Seitenlinie aus anfeuerte. Eine super Aktion!

 
Letztes Heimspiel der E1 PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Allgemein
Geschrieben von: Gebhard Möller   
Mittwoch, den 30. Mai 2018 um 19:48 Uhr

Heute ging es bei schwülwarmem Wetter für die E1 in ihrem letzten Heimspiel gegen die 3. Mannschaft der Preußen. Dieser Gegner hatte in der Vergangenheit gezeigt, dass er durchaus ernst zu nehmen ist. Da ich erst nach der ersten Trinkpause zur Fanschar hinzustoßen konnte, kann von meiner Seite zum Spiel bis zu diesem Zeitpunkt wenig gesagt werden - was vielleicht ganz gut ist, denn unser Team lag da 0:2 zurück.

Danach sahen wir ein durchaus passables Spiel mit Übergewicht unsererseits, was auch verdientermaßen zunächst zum Anschlusstor führte. Als danach nach Ecke Linus per Kopf den Ausgleich und im weiteren Verlauf Luca mit tollem Linksschuss gar das 3:2 erzielte, war das Spiel bis zur Pause gedreht. Nach der Pause waren beide Teams zunächst ebenbürtig. Wir hatten mehr Ballbesitz, die Preußen schalteten zügig von Abwehr auf Angriff um. So fielen abwechselnd die Tore: Wir legten zunächst immer einen Zwei-Tore-Vorsprung vor - die Kombination Ecke/Linus klappte noch zweimal - der Gegner konnte danach jeweils den Anschlusstreffer erzielen.

Als dann nach dem 6:4 der Rhythmus durchbrochen wurde, als Mika energisch vor dem gegnerischen Tor nachsetzte und Tilman mit dem richtigen Näschen den Abpraller verwerten konnte, war der gegnerische Widerstand gebrochen. Der krönende ABschluss folgte dann unmittelbar vor Schluss: Eine Traumkombination über Mika und Luca vollendete Carl mit seiner schon öfter gezeigten linken Klebe gekonnt - 8:4 für uns, insgesamt aufgrund der guten Teamleistung verdient, wenn auch vielleicht ein Tor zu hoch gegen einen guten Gegner. Besonders lobenswert: Beide Teams spielten absolut fair und machten dem Schiedsrichter überhaupt keine Probleme, so wollen wir das sehen!

Mit vollem Einsatz dabei waren: Jan Hartig, Felix Schnorfeil, Matteo Waltemathe, Mika Prokop, Luca Depping, Mika Reuker, Carl Blana, Linus Möller und als würdiger Ersatz für seine vom Seitenrand anfeuernde Schwester Kaatje Tilman Streicher. Passend eingestellt wurde das Team von Mike Hartig und Marco Blana.Last but not least wieder vielen Dank an die Fans für die Anfeuerung! Mit dieser Leistung werden wir auch am Samstag den 2. Platz in der Staffel verteidigen.

 
Punktspiel der E1 gegen Halvestorf/TC Hameln 3 PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Allgemein
Geschrieben von: Gebhard Möller   
Samstag, den 12. Mai 2018 um 20:01 Uhr

Heute ging es zum entscheidenden Punktspiel um den Staffelsieg gegen die dritte Mannscgaft von Halvestorf/TC Hameln. Bei einem Sieg sah es gut für uns aus, sonst hatte Halvestorf die besseren Karten. Vor Spielbeginn gab es allerdings schon den ersten Rückschlag: Patti war plötzlich weiß wie eine Wand und fiel mit Kreislaufproblemen aus. Es wurde nicht besser, so dass nach zwanzig Minuten sogar ein Krankenwagen gerufen werden musste. Inzwischen geht es ihm aber dem Vernehmen nach wieder besser, er steht aber noch unter Beobachtung. An dieser Stelle ein dickes Lob an die Eltern der Halvestorfer Kids, die sich z.T. wirklich ganz toll mit um Patti gekümmert haben!

Nun zum Spiel: Nachdem wir in der Vorwoche beim Sparkassen-Cup unseren heutigen Gegner recht sicher im Griff gehabt hatten, legten wir selbstbewusst los. Nachdem wir die erste Riesenchance versiebt hatten, war der zweite Versuch dann schon drin. Carl hatte getroffen. Ein guter Start, aber danach konnten wir zwei weitere 100 %ige Chancen nicht verwerten, ein aus unserer SIcht eindeutiger Neunmeter wurde nicht gegeben, so dass sich schließlich auch der Gegner langsam aber sicher mehr nach vorne traute.

Als schließlich der Schiedsrichter auf Ecke für Halvestorf entschied, den unser kompletter Anhang - natürlich aus subjektiver Sicht - sicher als Abstoß erkannt hatte, kam es, wie es kommen musste: Wir mussten den Ausgleich hinnehmen. Als kurz danach auch noch das 1:2 fiel, war der bisherige Spielverlauf auf den Kopf gestellt und unsere Kids gehörig verunsichert. Bis zur Pause blieb es dann bei diesem Zwischenstand.

So blieb uns noch die zweite Hälfte, um das Ergebnis zu drehen. Aber nun folgte leider unsere schwächste Phase, die in zwei Gegentoren des Gegners mündete. Dann folgten zwei unschöne Szenen: Erst ein Foul unsrererseits von hinten, die unsere Trainer veranlasste, den Spieler für den Rest des Spiels aus disziplinarischen Gründen runter zu nehmen, und in der Folge der Ausraster des Vaters des gefoulten Spielers mit doch sehr persönlichem Angehen unseres Spielers. Beides geht nicht, und richtigerweise wurde der Vater des Platzes verwiesen.

Danach ging es auf dem Platz weiter. Wir waren nicht wirklich schlechter, allerdings fehlte schon der Zug zum Tor. Hier war der Gegner zielstrebiger, und auch in der Verteidigung wurde auf Halvestorfer Seite auch aufgrund der stärkeren Laufarbeit besser gedoppelt. So erzielten beide Mannschaften noch je ein Tor zum Endstand von 5:2 für Halvestorf/TC Hameln.

Insgesamt war unser Team nicht schlecht, aber auch von unserer Bestleistung waren wir einiges entfernt. Nutzen wir unsere Chancen gerade zu Beginn konsequenter oder trifft der Schiri die eine oder andere Entscheidung anders, mag das Spiel eine gänzlich andere Wendung nehmen. So aber war der Sieg der Halvestorfer insgesamt schon verdient. Glückwunsch zum Staffelsieg!

Egal, das Team hat wieder alles gegeben, und jetzt kämpfen wir um Platz zwei. Mit dabei waren Jan Hartig, Patrick Hesse, Kaatje Streicher, Felix Schnorfeil, Matteo Waltemathe, Luca Depping, Mika Prokop, Mika Reuker, Carl Blana und Linus Möller, gecoacht haben Mike Hartig und Marco Blana. Auch heute wieder vielen Dank an die super Unterstützung der Fans!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 24

Sieben&Vierzig

47-Logo
VfB Hemeringen 1947 e.V., Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting