Letztes Heimspiel der E1 Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Allgemein
Geschrieben von: Gebhard Möller   
Mittwoch, den 30. Mai 2018 um 19:48 Uhr

Heute ging es bei schwülwarmem Wetter für die E1 in ihrem letzten Heimspiel gegen die 3. Mannschaft der Preußen. Dieser Gegner hatte in der Vergangenheit gezeigt, dass er durchaus ernst zu nehmen ist. Da ich erst nach der ersten Trinkpause zur Fanschar hinzustoßen konnte, kann von meiner Seite zum Spiel bis zu diesem Zeitpunkt wenig gesagt werden - was vielleicht ganz gut ist, denn unser Team lag da 0:2 zurück.

Danach sahen wir ein durchaus passables Spiel mit Übergewicht unsererseits, was auch verdientermaßen zunächst zum Anschlusstor führte. Als danach nach Ecke Linus per Kopf den Ausgleich und im weiteren Verlauf Luca mit tollem Linksschuss gar das 3:2 erzielte, war das Spiel bis zur Pause gedreht. Nach der Pause waren beide Teams zunächst ebenbürtig. Wir hatten mehr Ballbesitz, die Preußen schalteten zügig von Abwehr auf Angriff um. So fielen abwechselnd die Tore: Wir legten zunächst immer einen Zwei-Tore-Vorsprung vor - die Kombination Ecke/Linus klappte noch zweimal - der Gegner konnte danach jeweils den Anschlusstreffer erzielen.

Als dann nach dem 6:4 der Rhythmus durchbrochen wurde, als Mika energisch vor dem gegnerischen Tor nachsetzte und Tilman mit dem richtigen Näschen den Abpraller verwerten konnte, war der gegnerische Widerstand gebrochen. Der krönende ABschluss folgte dann unmittelbar vor Schluss: Eine Traumkombination über Mika und Luca vollendete Carl mit seiner schon öfter gezeigten linken Klebe gekonnt - 8:4 für uns, insgesamt aufgrund der guten Teamleistung verdient, wenn auch vielleicht ein Tor zu hoch gegen einen guten Gegner. Besonders lobenswert: Beide Teams spielten absolut fair und machten dem Schiedsrichter überhaupt keine Probleme, so wollen wir das sehen!

Mit vollem Einsatz dabei waren: Jan Hartig, Felix Schnorfeil, Matteo Waltemathe, Mika Prokop, Luca Depping, Mika Reuker, Carl Blana, Linus Möller und als würdiger Ersatz für seine vom Seitenrand anfeuernde Schwester Kaatje Tilman Streicher. Passend eingestellt wurde das Team von Mike Hartig und Marco Blana.Last but not least wieder vielen Dank an die Fans für die Anfeuerung! Mit dieser Leistung werden wir auch am Samstag den 2. Platz in der Staffel verteidigen.